April 2014

 

Web-Shop - aber mit Verantwortung!

Auch in der Sicherheitsbranche ist der Webshop angekommen.

Ladendiebe haben es bequem, kann man doch in zahlreichen Webshops und Auktionsportalen mühelos Sicherungsetikettenöffner bestellen und sich damit auf Klau-Tour begeben. In einem Eigenversuch ist es 2012 einem unserer Mitarbeiter gelungen, für sage und schreibe einen Euro eine Original Sensormatic Handzange zu ersteigern, angeboten von einem Insolvenzverwalter.

Auch wir haben einen Onlineshop und freuen uns über jede Bestellung, meist von FachgeschäftsinhaberInnen, die in der Regel keine Bindung an ein Systemhaus haben. Dennoch sehen wir uns in der Verantwortung und überprüfen insbesondere Bestellungen von Etikettenöffnern- oder -lösegeräten ganz genau. Im Zweifel fragen wir über Google-Maps den Lieferstandort ab und erbitten vor Auftragsannahme um den entsprechenden Gewerbenachweis. Bestehen dann immer noch Zweifel, machen wir uns im Interesse unserer ehrlichen Kunden auch die Mühe und halten mit der örtlichen Polizei Rücksprache. Im vergangenen Jahr konnten wir dabei in einem Fall sogar die Kriminalpolizei bei ihrer Arbeit unterstützen, da just unsere Bestellerin bereits seit Monaten im Fokus der Ermittlungsarbeiten stand.

Vor wenigen Tagen hatten wir wieder unsere Zweifel und erwarten mit Interesse die Rückmeldung der Polizei.




zur Newsübersicht